Ostern steht vor der Tür - Kurzfristig Urlaub in Osttirol buchen

geschrieben am: 27.03.2017

In drei Wochen ist Ostern. Wissen sie schon wie sie das Fest im Frühling verbringen möchten? Ein paar Tage mit fer Familie ausspannen, die Frühlingssonne und die Natur genießen und ein wenig abschalten vielleicht?

Und wer will bekommt nicht nur frische Milch direkt von der Kuh zum Frühstück, sondern kann auch sein Frühstücksei selbst von den Hühnern abholen.

Für viele Menschen gehören zu Ostern Ostereier - in bunten Farben, um dem tristen Winter endgültig zu sagen, das der farbenfrohe Frühling Einzug gehalten hat.

Die Tradition rund um das Osterei geht aber schon viele tausend Jahre zurück - vor über 60 000 Jahren soll bereits ein dekoriertes Strauenei im südlichen Afrika entstanden sein. Etwa 5000 Jahre zurück wurden dekorierte Straußeneier in den antiken Gräbern der Sumerer und Ägypter gefunden.

Und in der christlichen Tradition: da gilt das Ei als ein Symbol der Auferstehung. Man findet es auch häufiger auf Marienbildern im Hintergrund oder als ergänzendes Motiv, um die jungfräuliche Geburt zu verdeutlichen. Etwa im 12. Jahrhundert wurde die Eiersegnung eingeführt. Die Tradition des Eier färbens ist im christlichen RAum weit verbreitet und kommt von Armenien über Russland zu den Mitteleuropäern. In Deutschland und Österreich beispielsweise hörte man erstmals im 13. Jahrhundert von gefärbten Eiern zu Ostern.

Zurück


Ihnen hat dieser Beitrag gefallen? Dann sagen Sie es weiter!